Zum Hauptinhalt springen

Wir überwinden
Grenzen.

Gewollte oder ungewollte Ansässigkeit auf Mallorca

Eine Ansässigkeitsbescheinigung der deutschen Steuerbehörde reicht alleine nicht

Eine Ansässigkeitsprüfung durch spanische Behörden kann gravierende - auch strafrechtliche - Folgen auf Mallorca und in Deutschland haben. Die Fahrlässigkeit, mit der einige Inselbewohner mit dem Thema der Ansässigkeit umgehen, lässt uns manchmal den Atem stocken. Die grundsätzliche rechtliche Beurteilung der Ansässigkeit mit den möglichen Auswirkungen in Spanien und Deutschlandn sollten bekannt sein. 

  • Ansässigkeit - eine signifikante Problemstellung

  • Unterschiede Spanien u. Deutschland

  • Erfüllung der 183-Tage-Regelung

  • Hauptsitz der Tätigkeit oder wirtschaftlichen Interessen in Spanien

  • Doppelbesteuerungsabkommen

  • Freistellungsmethode

Weiterführende Informationen

Weitere Themen

25 % bis 46 % Steuerbelastung

Strukturen mit einer möglichen Endsteuerbelastung von 25 %

Erben und Schenken

Länderübergreifende Beratung und Optimierung von Erbschaften

Ihr Eigentümerportal

Digitale und transparente Verwaltung Ihrer Immobilie

Beratungsanfrage

Unsere Experten werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten und ein kompetenter Ansprechpartner wird sich bei Ihnen melden.

* Pflichtfelder | Datenschutzhinweise ansehen