Zum Hauptinhalt springen

Wir können den Wind nicht ändern,
aber die Segel anders setzen.

Vermögenssteuer in Spanien

Regel- und Sonderfälle und Optimierungsmöglichkeiten

Zur Vermögensteuer: Seit 2015 gelten auf den Inseln die zweithöchsten Vermögensteuersätze Spaniens (0,28 bis 3,45 %), übertroffen nur von denen in Extremadura (0,30 bis 3,75 %). Die Vermögensteuernormen der staatlichen Regelung sowie jener Regionen, die eigene Regelungen beschlossen haben, finden Sie auf unserer öffentlichen Online-Datenbank „Willipedia“. In diesem Zusammenhang weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Möglichkeiten bestehen, die Vermögensteuerbelastung zu senken oder gänzlich zu vermeiden. Diese Möglichkeiten müssen nach Maßgabe der Situation des Betroffenen auf individueller Basis analysiert werden.

  • Immobilien in der Vermögensteuer

  • Vermögensteuer bei Kapital- und Personengesellschaften

  • Anrechenbarkeit von Darlehen

  • Spezialthemen

  • Nichtresident bleiben durch steuerliche Familientrennung

  • Strafen für falsche Angaben oder Nichterklärung

  • Optimierungsstrategien

Weiterführende Informationen

Weitere Themen

Ansässigkeitswechsel nach Spanien?

Vermeidung von steuerlichen Großschadensereignissen

Due Diligence

Sorgfältige Prüfung zur Vermeidung von Risiken beim Immobilienkauf

Ihr Eigentümerportal

Digitale und transparente Verwaltung Ihrer Immobilie

Ihr Vorteil - Unser Leistungsversprechen

Für uns sind Probleme nichts anderes als Lösungen in Arbeitskleidung. Dabei fühlen wir uns
nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.
Die Mitarbeiter:innen in unseren Kompetenzzentren freuen sich auf ihre Beratungsanfrage.

Beratungsanfrage

Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.